Gemeinde Waldsieversdorf

Winterseminar 2022/2023

Coronapandemie

Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz finden Sie hier.

Touristinformation

 

Telefon: 033433 150034
Fax:       033433 150415

touristinfo@waldsieversdorf.info

Besucherzähler

Heute144
Gestern195
Woche599
Monat4809
Insgesamt409556

Aktuell sind 38 Gäste und keine Mitglieder online

Sitzungsplan

Aktuelles

 

„Im Fluss der Zeit“ – Bilder, Worte, Skulpturen

Eine Gemeinschaftsausstellung des Netzwerkes „Kunst und LebensArt Märkische Schweiz“

Ausstellung vom 13. August – 28. September 2022


Die Gründung des Netzwerkes „Kunst und LebensArt Märkische Schweiz“ vor nunmehr 18 Jahren war für die kulturelle Entwicklung der Region ein wichtiger Impuls, der bis heute wirkt. Die Akteure kamen und kommen von hier, von weiter her, aus allen Himmelsrichtungen. Maler, Musiker, Bildhauer, Heilpraktiker, Landschaftsgestalter setzten kreative Zeichen, meldeten sich zu Wort und gestalteten mit Leidenschaft für die Märkische Schweiz.

Vor einem Jahrzehnt löste sich das Netzwerk „Heilsame Lebensweisen“ heraus, um dem sich vergrößernden Kreis der Naturheilkundigen gerecht zu werden.

Nun sind die „Kulaner“ als künstlerisch Aktive unter sich, weiterhin angebunden an die Netzwerkstelle in der Touristinformation Märkische Schweiz.

In bisher sechs Gemeinschaftsausstellungen widmeten sie sich Themen der Zeit. Vor Corona hieß es „Vernetzt. Vereinzelt. Verloren?“ . Nun positionieren sich die neun Künstler „Im Fluss der Zeit“, kreieren ihren Standort inmitten der gesellschaftlichen und individuellen Wandlungen mit Bildern, Skulpturen, Gedichten und einem Film: Isa Adolphi, Udo Hagedorn, Ingrid Harks-Hanke, Wilfried Klapprott, Kerstin Yvonne Lange, Matthias Lück, Ingrid Panse, Roswitha Schulz und Sybille Stüber. Herausgekommen ist eine beeindruckende Ausstellung – kraftvoll, vielfältig, tiefgründig und berührend.

 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 das Neuste von der Buckower Museumsbahn; eine Aufruf zu einer

Crowdfundingaktion für den Schweizer Triebwagen.

Freundliche Grüße

im Auftrag

Kiesner

Sachbearbeiterin Touristinfo
 
 

 

Strausberg.TV hat über uns berichtet:

 

Radwege in und um Waldsieversdorf 

 

  Europaradwanderweg R1

 
 

Der in Frankreich startende Radweg passiert auf seinem ca. 100 km langen Weg durch Ostbrandenburg, Richtung St. Petersburg, auch Waldsieversdorf und eignet sich somit sehr gut Waldsieversdorf mit dem Fahrrad zu entdecken.

Weitere Informationen zum Streckenverlauf und zu Unterkünften finden Sie hier.

 

 Oderbruchbahn-Radweg

 

Entlang der alten Oderbruchbahn verläuft einer der schönsten Radwege Ostbrandenburgs. Die rund 130 km lange Strecke hat einen ihrer Ausgangspunkte im Nachbarort Buckow. Führt durch Waldsieversdorf, teils parallel zur alten Trasse in die kleinen Dörfer des Oderbruchs.

Weitere Informationen zum Streckenverlauf und zu Unterkünften finden Sie hier.

Märkische Schweiz ... einfach bezaubernd!

 
Die Märkische Schweiz, 1990 als erster und kleinster Naturpark Brandenburgs ausgewiesen,
wurde schon vor mehr als 150 Jahren vom Dichter Theodor Fontane als Naturschönheit mit
außergewöhlicher Landschaft beschrieben. Er schwärmte von der Vielfalt, den Hügeln, wilden
Schluchten und reizenden Ausblicken und von der eigentümlich türkisblauen Farbe des
Schermützelsees.

Die Märkische Schweiz verdankt ihre faszinierende Eigenart der formenden Kraft der Eiszeit.
Heute wie damals eröffnet sich knapp 60 km östlich von Berlin eine kleine Welt für sich.
Kleine ländliche Orte mit Feldsteinkirchen prägen die Landschaft. Moore, Wälder, Seen, Bäche und
Wiesen findet man auf kleinstem Raum. Durch ein 150 km langes Wanderwegenetz können die
Laub- und Mischwälder rund um Buckow und Waldsieversdorf erkundet werden.

Die überaus vielfältige Natur zog und zieht auch viele Dichter, Maler, Heilkundige, Gärtner und
Kunstfreunde an. So hatten nicht nur Bertolt Brecht und Helene Weigel am Schermützelsee ihren
Sommersitz. Auch John Heartfield, Begründer der modernen Fotomontage, lebte "zwischen Bäumen,
vielerlei Blumen und schönen seltenen Dingen" über ein Jahrzehnt in seinem Holzhaus am Großen
Däbersee. Beides sind heute Erinnerungsstätten und können besichtigt werden.

Ebenso bieten Galerien, Künstlerateliers, Theater, Kino und Konzerte ganzjährig attraktive Angebote.



 

 Weitere Informationen erhalten Sie im

Kultur- und Tourismusamt Märkische Schweiz
Sebastian-Kneipp-Weg 1
15377 Buckow (Märk. Schweiz)

 

 

Wanderwege in und um Waldsieversdorf

 

Ortsrundgang

 

 

 

 

 

 

Länge ca. 7 km 
Start am WaldKAuTZ in Waldsieversdorf - Dahmsdorfer Straße - Blumenuhr - Bergstraße
Wasserturm - Himmelsleiter - Seestraße rechts - Seepromenade - Uferweg links bis zur
Holzbrücke - John Heartfield Steig - John Heartfield Haus - Ferienpark am Däbersee
Volksbad - Denkmal "Opfer der Kriege" - Kindermanndenkmal - Café Tilia - Waldstraße
Wilhelm-Pieck-Straße links - Sonnenuhr - Wassertretstelle - WaldKAuTZ

 

Rund um den Großen und kleinen Däbersee

 

 

 

 

 

 

 

 

Länge ca. 8 km        

WaldKAuTZ - Dahmsdorfer Straße - Kindermanndenkmal - Seestraße
Seepromenade (Steinbrücke) - Schutzhütte - Uferweg links um die Schwedenschanze
links an der Holzbrücke vorbei - Kleiner Däbersee - Märchenwiese - Schutzhütte
Papillensee - Kreuzfließ - Holzbrücke - Heartfieldsteig - Heartfieldhaus
Dahmsdorfer Straße - WaldKAuTZ
 

Zum Kesselsee

 

 

 

 

 

Länge ca. 7 km      
WaldKAuTZ - Dahmsdorfer Straße - Breite Straße - Kindermannstraße - Wasserturm
Himmelsleiter - Seestraße rechts - Seepromenade (Steinbrücke) - Schutzhütte
Schwedenschanze - Kleiner Däbersee - Märchenwiese - am Nordufer des
Kesselsees weiter - Ostufer - Radweg über die Bahnschienen am Kirchensee
links vorbei - weiter am kleinen Krummen Pfuhl links vorbei - über die Bahnschienen
auf dem Weg zum Krummen Pfuhl - Volksbad - Dahmsdorfer Straße
Café Tilia - Blumenuhr - WaldKAuTZ

 

Großer Däbersee mit Schwedenschanze

 

 

 

 

 
Länge ca. 8 km   
WaldKAuTZ - Dahmsdorfer Straße - Sauerkirschenallee bergan - Wasserturm
Himmelsleiter - Seestraße rechts - Seepromenade (Steinbrücke) - Schutzhütte
Uferweg links bis Holzbrücke oder zur Schwedenschanze- oben Infotafel weiter
bis zum Abstieg Holzbrücke - Heartfieldsteig - Heartfieldhaus - Ferienpark am
Däbersee - Volksbad - Café Tilia - Blumenuhr - WaldKAuTZ

 

Naturparkroute Märkische Schweiz

 

 

 

 

 

 

 Flyer Naturparkroute

Länge ca. 21 km   
Start und Ziel: Freiwillige Feuerwehr, Sauerkirschenallee
 
Auch Waldsieversdorf eignet sich gut als Ausgangspunkt für den anspruchsvollen
Rundweg durch die Märkische Schweiz.
Der vom Deutschen Wanderverband erneut zertifizierte Wanderweg
führt vorbei an schönen Seen, durch wilde Schluchten und Täler, auf sanfte Hügel
und immer wieder zu beeindruckenden Aussichtspunkten.